The Warehouse

ursprünglich. konserviert. kolonial. subtil.
Hotel
Singapur
Photo: Darren Soh

Die lokale Agentur Asylum und die ebenfalls aus Singapur stammenden Zarch Collaboratives haben bei der Konzeption des Boutique-Hotels The Warehouse eine subtile Arbeit abgeliefert, die gekonnt zwischen dem lokalen Architekturerbe und modernen Ansätzen vermittelt.

Asylum-Chefdesigner Chris Lee rief dabei die ursprüngliche Nutzung des Gebäudes in Erinnerung. Dabei handelt es sich um einen jener typischen „Godowns“ – der Name leitet sich vom malaiischen Wort „Gudang“ für Verkaufsraum ab –, die während der Blüte des kolonialen Gewürzhandels in Singapur aus dem Boden sprossen.

Das wird in subtilen Ansätzen anhand des Dekors und der Möbel spürbar, die mittel Verquickung historischer und moderner Momente ein sowohl industriell gefärbtes als auch warmes Raumgefühl schaffen.

Die River View Suite befindet sich in der obersten Etage des Gebäudes und bietet einen beruhigenden  Blick auf den Fluss.

Architecture

Asylum, Zarch Collaboratives

Interior Design

Asylum, Zarch Collaboratives

Design

Prostoria, Flos, Bang & Olufsen, Sonderanfertigungen

The essentials

320 Havelock Rd, Singapore 169628
AD