Radisson Blu Royal Hotel

Hotel - Kopenhagen

Das Fünf-Sterne-Haus ist ein Gesamtkunstwerk des dänischen Designers und Architekten Arne Jacobsen. Er entwarf zwischen 1956 und 1960 das vollständige Interieur selbst – von der Türklinke bis zu den Möbeln. Viele der so entstandenen Designs (darunter die weltberühmten Sessel „Swan“ und „Egg“) avancierten zu Klassikern. Das authentisch erhaltene Zimmer 606 kann heute zwar nicht mehr für Übernachtungen gebucht werden, dafür aber ein im Jahr 2014 eingeweihtes. Als Hommage an Jacobsen gestaltete der spanische Designer Jaime Hayon damals das Zimmer 506.

2018 wurde die Hotelikone schließlich vom dänischen Design Studio Space Copenhagen behutsam und unter sorgfältiger Wahrung des ursprünglichen Designs modernisiert. Peter Bundgaard Rützou und Signe Bindslev Henriksen, Mitbegründer des Studios, bemerken dazu: „Wir fühlen uns sehr geehrt, Teil dieser Erneuerung gewesen zu sein. Das Hotel ist ein echtes Wahrzeichen für Designliebhaber auf der ganzen Welt. Unsere Absicht war, seinen außergewöhnlichen Charakter zu bewahren ohne es in ein Museum zu verwandeln; wir wollten das Hotel für eine neue Generation wieder zum Leben erwecken.“

Special Tips

Das Café Royal Restaurant ist auch mit einigen von Jacobsens weniger bekannten Werken ausgestattet: so zum Beispiel dem Esstisch „Giraffe“, der im Keller des Hotels gefunden wurde.

Architecture

Arne Jacobsen

Interior Design

Arne Jacobsen, Modernisierung 2018: Space Copenhagen

Design

Fritz Hansen, Kvadrat, &tradition, Mater, Gubi, Stellar Works

Address

Hammerichsgade 1

1611 Kopenhagen

Denmark

caneline – DE – Right
TEXT: SANDRA PISKE | FOTO: JOACHIM WICHMANN